Team

Marion Alexa Müller

Gepostet am Aktualisiert am

Marion Alexa Müller
Marion Alexa Müller

Marion Alexa Müller sammelte erste Theatererfahrungen an der Studiobühne Bayreuth und bei szenischen Lesungen, studierte ein (sinnloses) Semester Germanistik und Islamistik und absolvierte dann sehr viele Praktika im In- und Ausland, mit dem Ziel Restauratorin zu werden. 2001 begann sie ihr Studium im Fachbereich Gestaltung und spezialisierte sich auf die Restaurierung von Foto-, Film- und Datenträgern. Bei dem internationalen Stummfilmfestival “Le Giornate del Cinema Muto” in Sacile (IT) qualifizierte sie sich zweimal für ein Stipendium. Während des Studiums absolvierte sie mehrere Praktika, jobbte als Model und war Redakteurin für Buch und Film. Irgendwann begann sie mit dem Schreiben eigener Texte – vornehmlich Märchen, Fabeln und Gleichnisse, weil sie schon immer fand, dass Tiere die Welt viel besser erklären können (weshalb man sie auch nicht essen sollte). Nach dem Abschluss des Studiums 2007 arbeitete sie freiberuflich als Restauratorin für audiovisuelle Medien. Im selben Jahr gründete sie Silbenstreif und ein paar Monate später den Periplaneta Verlag und von da an war nichts mehr so, wie es vorher war. Neben der Verlagsleitung und -organisation betreut sie Projekte, hat unheimlichen Spaß am Lektorieren oder Illustrieren, liebt Lexika in jeder Form und Farbe und ist Mitglied der monatlichen Lesebühne Vision & Wahn. Eine Auswahl ihrer “Businessfrauenmärchen” sind in dem Buch “Evasapfel” zusammengestellt, das im Mai 2010 mit CD erschien.

Thomas Manegold

Gepostet am Aktualisiert am

Thomas Manegold
Thomas Manegold

Thomas Manegold wurde im Thüringer Wald geboren. Seitdem kämpfte er sich in immer dichter besiedelte Gebiete vor. 2004 ist er in Berlin angekommen. Weils nicht dichter geht, wird er hier bleiben. Unterwegs hat er viel über Musik geschrieben, anderen Menschen Musik vorgespielt, in WGs gewohnt, selber Musik gemacht, Alkohol verkauft und ein paar Bücher geschrieben. Aus denen liest er manchmal vor. Er ist bekennender Workaholic und weil das unheilbar ist, arbeitet er rund um die Uhr – für zwei Lesebühnen und als Produzent, Admin und VisdP bei Periplaneta und Subkultur.

Robert Rescue

Gepostet am Aktualisiert am

Robert Rescue
Robert Rescue

Robert Rescue (*1969 in Hessen) ist Autor und Vorleser. Außerdem Kunsstoffformgeber und IT-Fachkraft, was aber beides seiner universellen Bestimmung nicht ganz entsprochen hatte. Deshalb schreibt er seit 1995 Texte und trägt diese seit 1999 überall vor. Er wohnt in Berlin, genauer gesagt, im Problembezirk Wedding. Er gehört zahlreichen Gruppierungen des organisierten Vorlesens an. Unter anderem den legendären BRAUSEBOYS und der Lesebühne Vision und Wahn. 2012 unterschreibt er einen Autorenvertrag bei Periplaneta.

„Herr Rescue war echt das übelste Stück Mitarbeiter, was bei uns je ein Praktikum absolviert hat. Das Wort „Pünktlichkeit“ war für ihn ein Fremdwort. Um die wirtschaftlichen Schäden, die er angerichtet hat, auszugleichen, werden wir Jahrzehnte brauchen. Wir alle, selbst die Putze, sind froh, daß er endlich verschwindet. Ich persönlich wünsche ihm für den Rest seines Lebens alles erdenkliche schlechte und ich bete zu Gott, das er nie wieder beruflich Tritt fassen wird.“